Anmeldung für die WotLK Beta ist da

Gerade habe ich mich auf der offiziellen Accountseite von www.wow-europe.com für die Beta angemeldet. Die Auswahl ist zufällig, aber vielleicht habe ich Glück. Damit erscheint die Information von Gnorog in neuem Licht. Die Anmeldung für die Beta beginnt heute und irgendwann im Laufe des Monats wird es dann wohl mit dem Testen losgehen.

Start der geschlossenen WotLK Beta im Juli

Gerüchteweise kursierte in Foren und auf verschiedenen deutschen WoW Seiten die Information, dass die geschlossene WotLK Beta am 3. Juli beginnen sollte. Die ursprüngliche Nachricht kam laut www.allvatar.com von Blizzard Mitarbeiter Gnorog. Dieser bestätigte zuerst den Betastart für den 3. Juli, korrigierte dann aber den Termin allgemein auf Juli. Auf der World Wide Invitational gab es weiterhin ein paar kleine Geschenke seitens Blizzard. So erhielten beispielsweise Teilnehmer der WWI einen Code um ein Pet namens Erzengel Tyrael freizuschalten. Dieses Pet befindet sich nun laut mmo-champion.com in den aktuellen Patch 2.4.3. Dateien. Ein genauer Veröffentlichungstermin für den neuen Patch steht noch nicht fest.
Nach all dem Hype um Diablo 3 wurde durch onlinewelten.com bekannt, dass es noch ein weiteres Spiel gibt an dem Blizzard im Geheimen arbeitet. Rob Pardo, der ehemalige Lead Designer von World of Warcraft und heute in weiter führender Position bei Blizzard tätig, bestätigte, dass an einem „Next-Generation MMO“ gearbeitet wird.
Das lässt natürlich nun alle Spekulationen offen. Da die Entwicklung eines MMO viele Jahre dauert und zuvor noch Starcraft 2 und Diablo 3 erscheinen sollen, tippe ich auf 2010 oder 2011 als Erscheinungstermin. Idealerweise wird es sich hierbei dann um „World of Starcraft“ handeln, welches die Blizzardgeschichte um Terraner, Zerg und Protoss weitererzählen wird, welches einige Jahren später dann von „World of Diablo“ abgelöst wird, nur um 2020 dann „World of Warcraft 2: Ragnaros strikes back“ zu weichen.
Natürlich könnte es sich auch um „World of World of Warcraft“ handeln, wie die CNN nachempfundene Satire Seite theonion.com berichtet.
Unbedingt ansehen 🙂

Weitere Ankündigungen für WotLK von der World Wide Invitational

Zur „World Wide Invitational“ gab es noch einige weitere Neuigkeiten. Wie mmo-champion.com berichtet war Patch 2.4. der letzte Inhaltspatch vor der neuen Erweiterung. Damit werden bis zu WotLK kurzfristig lediglich das Feuerfest und das Braufest für Abwechslung sorgen. Über das Halloweenspecial war noch nichts zu lesen. Ansonsten kursiert noch das Gerücht, dass die geschlossene Beta für WotLK am 03.Juli starten soll. Da die Alpha vor nicht allzulanger Zeit begonnen hat, würde mich das ziemlich überraschen. Da es bis zum 03. Juli nicht mehr lange hin ist, bin ich nun gespannt. Weitere interessante Neuigkeiten sind:

  • Ab lvl 80 wird es möglich sein Spieler auch auf einem fliegenden Mount mitzunehmen.
  • Die neue Arena wird in Dalaran zu finden sein. Sie wird relativ klein sein, Mounts sind nicht erlaubt. Die zweite Arena befindet sich in Orgrimmar. Mounts sind hier erlaubt. Als Besonderheit wird es bewegliche Objekte geben, womit sich die Sichtlinie fortlaufend ändern wird.
  • Das neue Nordend Schlachtfeld wird ein Angreifer/Verteidiger Spiel werden. Bisher klingt es nach einem in WoW nachgestellten D-Day Szenario. Die Angreifer kommen mit Booten an die Küste und müssen sich dann mit Belagerungswaffen durch die Verteidigung arbeiten. Dabei haben die Angreifer aber nur begrenzt Zeit die Ziele einzunehmen. Nach Ablauf der Uhr wechseln die Seiten.
  • Die Reportfunktion auf den Schlachtfeldern wird weiter verbessert. Hoffen wir mal, dass dadurch rigoros gegen Ehreleecher vorgegangen wird.
  • Für die Arenen ist eine Zuschauer Perspektive geplant. Vermutlich wird es wie schon bei Counterstrike bekannt eine HLTV Funktion geben um Spiele besser verfolgen zu können.
  • Die Vergabe der PvP Belohnungen wird sich zu BC nicht verändern. Teile des PvP Sets wird es sowohl auf den Schlachtfeldern als auch in der Arena geben. Die Sets werden aber von den PvE Sets komplett verschieden sein.
  • PvE: Heroische Instanzen werden etwas einfacher, zumindest dahingehend, dass nicht zwingend ein Schutzkrieger gebraucht wird. Die Rufanforderungen fallen komplett weg.
  • Es wird 12 5er Instanzen geben in WotLK. Acht zum Leveln und vier auf dem Maximallevel 80.
  • Die Entwickler sind sich bewusst, dass die Quests in BC nicht sehr zusammenhängend waren und die Geschichte dadurch flöten ging. Sie versprechen Besserung in WotLK und wollen sicherstellen, dass Arthas definitiv der finale Gegner ist.
  • Zukünftig wird man zum Champion einer Fraktion gekürt werden können, womit man nicht nur in der fraktionsspezifischen Instanz Ruf erhalten kann, sondern auch in allen anderen Instanzen. Damit sollte es einfacher werden bei einer speziellen Fraktion den Maximalruf zu erhalten.
  • Als Besonderheit wird es in der Instanz „Der Occulus“ möglich sein auf fliegenden Mounts (Drachen) spielen zu können. Diese Drachen werden unterschiedliche Fähigkeiten beherrschen wie z.B. Tanken, DPS, Heilen.
  • Es wird in WotLK mehr PvP Ausrüstung geben, die auch durch PvE erspielt werden kann. Sie wird zur Arena/BG Ausrüstung nicht gleichwertig sein, aber einen Einstieg in PvP ermöglichen.

Offene Feldschlachten in dem Gebiet „Lake Wintergrasp“ versprechen abwechslungsreich zu werden. Es wird verschiedene Belagerungswaffen geben, die für kurze und weite Entfernungen gedacht sind. Die Fraktion welche die Oberhand über das Gebiet hat verteidigt, die andere greift an. Dazu gibt es die Möglichkeit mit Flugmaschinen Gegner zu bombardieren. Wieviele es sein werden und wie man sie als Spieler erhalten kann ist nichts bekannt. Ein umgebauter Goblinschredder wird Boden-Luft Raketen verschießen können um die Flugmaschinen abzuwehren.
Klingt nicht schlecht. Die Passagen zum PvP kann man auch noch einmal auf Englisch hier nachlesen.

Diablo 3 und World Wide Invitational 2008

Frisch zurück von einer Woche sehr schönem Urlaub in Dänemark, heisst es zuerst einmal „re“ und willkommen zu einem sehr kurzen Online Rückblick für die letzte Woche bei Blizzard.
Nun ist es endlich heraus. Das nächste Blizzard Spiel wird Diablo 3 werden. Auf mmo-champion.com gibt es eine erste Zusammenfassung der verfügbaren Informationen, zusammen mit Links zum offiziellen Teaser, ersten Gameplay Eindrücken und Screenshots. Diablo 3 entwickelt die Geschichte der Vorgänger weiter, bietet 5 einzigartige Klassen, neue Dungeons, eine Spielwelt die innerhalb dieser Dungeons stattfindet aber auch außerhalb in immer wieder zufällig generierten Welten weiterentwickelt wird. Natürlich wird Diablo 3 auch wieder im Battlenet mit mehreren Leuten zu spielen sein. Insbesondere die Grafik Engine sieht beeindruckend aus und erinnert stark an die Effekte von Starcraft 2.
Auf jeden Fall sollte man sich mal das Gameplay Video anschaun, welches wirklich atemberaubende Darstellungen und physikalische Effekte zeigt. So wird es z.B. möglich sein Wände zum Einsturz zu bringen und damit angreifende Monster darunter zu begraben, Steine fallen von Brücken herunter in die Tiefe, praktisch alles ist manipulier- und zerstörbar. Das ganze scheint wie bei Blizzard gewohnt schnell und einfach mit dem Interface zu steuern sein. Einen konkreten Erscheinungstermin gibt es nicht. Meine Vermutung ist, dass das Spiel frühestens Weihnachten 2009 erscheinen wird und die neue Referenz für Action Rollenspiele auf dem PC werden wird. Hoffentlich beginnt Blizzard aber danach an wirklich neuen Spielen zu arbeiten. Es heisst zwar besser gut kopieren als schlecht neu entwickeln, aber irgendwann kann keine noch so tolle Grafikengine ein innovatives Spielprinzip ersetzen.
Ansonsten findet zur Zeit die „World Wide Invitational“ in Paris statt, auf der Blizzard Neuigkeiten zu kommenden und aktuellen Blizzard Spielen präsentiert. Für alle WoWler ist sicherlich interessant, dass Blizzard neue Informationen zu Wrath of the Lich King veröffentlicht hat. Diese decken sich mit den Infos aus dem inoffiziellen Wiki, welches Daten aus dem Alpha Client nutzt und welche damit indirekt bestätigt werden. Auf buffed.de wurden die bekanntgegebenen Klassen- und Talentänderungen für WotLK in Deutsch übersetzt. Besonders erfreulich sind die Änderungen am Schamanen, der nun auch einen CC Zauber erhält und Gegner zukünftig in Frösche verwandeln kann. Dazu werden Totems zusammengelegt und wirken in Zukunft auf den ganzen Schlachtzug und nicht mehr nur auf die eigene Gruppe. Insbesondere von dem „crowd control“ Zauber erhoffe ich mir viel Spaß für das PvP Spiel.

Patch 2.4.3 und MLG Arena Turnier

Der neuste Patch wurde auf die Testrealms aufgespielt. Wie die Nummerierung schon andeutet ist es kein großer Inhaltspatch. Einige interessante Änderungen gibt es aber doch.

  • Ab sofort ist es möglich Reiten ab LvL 30 zu erlernen anstatt wie zuvor erst auf LvL 40
  • Der heroische Modus in der Instanz „Terasse der Magister“ wird einfacher. Sowohl Kael’thas als auch Vexallus sind nun spottbar.
  • Fluch der Schatten wurde bei Hexenmeistern entfernt. Dafür hat nun Fluch der Elemente die gleichen Effekte.
  • Reinigungszauber versuchen nun nicht mehr Effekte zu entfernen, die 100% dagegen geschützt sind. Das spart sicher einiges an Mana für Schamanen und Priester in der Arena.
  • Schneidern: Der Cooldown auf Mondstoff wurde entfernt und Mycah von den Sporregar verkauft nun ab einem respektvollen Ruf ein Rezept für eine 28er Kräutertasche. Bye Bye Cenarischer Ranzen.
  • Grüne Juwelen sind wieder in Erzvorkommen zu finden. Scheinbar wurden die seit dem letzten großen Patch etwas rar.
  • Ansonsten: Die Fähigkeit der Schurken „Von der Schippe springen (Cheat Death)“ wurde angepasst, so dass nun die Abhärtungswertung eine größere Rolle bei der Schadensvermeidung spielt. Befindet sich der Schurke bei einem tödlichen Angriff unter 10% Leben wird dieser komplett absorbiert, ansonsten nur soweit, dass er unter 10% Leben fällt. In den folgenden drei Sekunden wird der Schaden nicht mehr wie bisher um 90 % reduziert, sondern nur bis zu einem Maximum von 90% abhängig von der Abhärtung des Schurken. Kurz: Das Ende des God Modes für Schurken.

Haris Pilton verkauft nun in Shattrath 22er Taschen für 1200g. Dazu gibt es

Ok, sie haben keine Stats, aber immerhin sind sie von Haris Pilton! Erinnert sich noch jemand an das Interview mit Tom Chilton, wo er neue Items verspricht, wofür Spieler ihr Gold ausgeben können? Da behaupte noch mal jemand Blizzard würde nicht Wort halten.
Es gab noch andere wichtige Neuerungen.

The help interface has been simplified dramatically. Players will no longer be required to select a category when opening a GM ticket. In addition, players can use the “Talk to a GM” button to fill out a ticket that requires a GM response or the “Report Issue” button to fill out a ticket that does not require a GM response.

Ich fasse mal kurz auf Deutsch zusammen. Die Hilfe Funktion im Spiel wurde dramatisch vereinfacht. Spieler brauchen nun keine Kategorien mehr auszuwählen um ein GM Ticket zu eröffnen. Es wird zukünftig nur noch zwischen Tickets unterschieden, die keiner GM Antwort bedürfen und automatisch gelöscht werden und worum sich das automatische GM Skript kümmert: „Hallo <Spieler>. Das Problem ist uns schon bekannt und wir arbeiten bereits an einer Lösung. Kann ich Dir sonst noch weiterhelfen? (Hier ist die if-Anweisung immer negativ) (switch Klasse) Mögen Deine Totems auch in Zukunft von Holzwürmern verschont bleiben. (verschwindet)“
Ok, genug geätzt. Moment. Mit Patch 2.4.3. dropt endlich mehr Yeti Horn von den Winterspring Yetis, juhu. Oh schon LvL 70.
Alles weitere auf mmo-champion.com.
Abseits vom Fußball gab es am Wochende ein Arena Turnier in San Diego. Auf www.gotfrag.com konnte man die Spiele live per Videostream verfolgen. Dazu gab es 2 Kommentatoren, die den Event begleitet haben. Selbst spielen macht zwar mehr Spaß, aber es war schon interessant einige Runden zu verfolgen. Gestört hat mich nur, dass es erlaubt war Klassen während des Turniers zu wechseln. Es zeigt zwar wie gut die Spieler waren, die mit mehreren Klassen dominierten, aber besser wäre es gewesen, wenn nur das Umskillen erlaubt gewesen wäre.
Wie auch immer es war beeindruckend zu sehen wie ein Manasauger Team von Nihilum mit Disziplin Priester, Heil Druide und MS/BM Jäger gegen ein Schurken, Krieger und Heil Druiden Team gekämpft hat. Natürlich waren die beiden Nahkämpfer fast ununterbrochen auf dem Jäger, wenn sie nicht gerade gefeart, gewurzelt oder in einen Wirbelsturm gepackt wurden. Auf der anderen Seite sprinntete der Druide von einer Seite der Karte zur anderen um den Scorpid loszuwerden, wechselte fast im Sekundentakt die Gestalt um vom Manaabsaugen verschont zu bleiben und nutzte jede noch so kleine Möglichkeit zum Trinken und regenerieren. Da er sich einfach nicht aussaugen ließ, war der Ausgang am Ende vorbestimmt.
Tja soweit ist es nun gekommen. WoW als eSport Spiel. Dann lieber doch CS, Quake oder Unreal. Da kann man dann wenigstens nicht mehr über schlechte Klassenbalance jammern, auch wenn natürlich der Ping an allem Schuld war und die anderen haben ja sowieso gecheatet.

Season 4 beginnt am 25. Juni

Wie auf mmo-champion.com nachzulesen ist, hat Eyonix im offiziellen amerikanischen Forum den Beginn der nächsten Arena Season für den 25. Juni angekündigt. Das ganze kommt nun doch etwas überraschend, nachdem Drysc erst am 7. Juni verkündet hatte, dass sich Season 4 am PvE Fortschritt der Raidgilden im Sonnenbrunnen Plateau orientiert. Scheinbar hat sich nun doch das hochstufige PvE Equip schneller verteilt als noch vor kurzem erwartet oder jemand in der Führungsetage hat entschieden der ausgehungerten Spielerschar etwas neues zu bieten. Season 3 wird damit ziemlich genau sieben Monate angedauert haben. Vorausgesetzt Season 4 versucht diesen Rekord nicht zu überbieten, wird die Veröffentlichung von Wrath of the Lich King zu Weihnachten immer wahrscheinlicher. Eine Vorschau zur neuen Arena Ausrüstung in Deutsch findet ihr hier. Ich denke es wurden schon abwechslungsreichere Rüstungen von Blizzard entworfen.
Für alle Freunde von Schamanen: Koraa, zuständig für das Klassendesign der Schamanen, hat angekündigt, dass in WotLK die Totems nicht mehr der Naturschule angehören sondern physischer Natur sein werden. Das bedeutet im Klartext, dass sie auch zauberbar bleiben, wenn man Stilleeffekten unterworfen ist. Damit vergrößern sich die Chancen etwa gegen Kombinationen aus Schurke und Magier in der Arena bestehen zu können. Zusammen mit der Änderungen an Zauberschaden und Heilung deutet alles darauf hin, wie heißt es im amerikanischen Forum immer so schön, dass Schamanen etwas Liebe bekommen werden.

Drysc zur Verzögerung von Season 4 und Blizzcast 3 erschienen

Drysc, einer der Community Manager von Blizzard, hat sich auf Grund der anhaltenden Fragen zum Beginn der nächsten Arena Saison im offiziellen Forum dazu geäußert. Die Antwort erfolgte in aller Kürze.

Die Seasons passen sich dem PvE Fortschritt an.
Das letzte Tor des Sonnenbrunnen Plateaus hat sich erst am 20. Mai geöffnet. Wir möchten, dass die Ausrüstung erst einmal in Umlauf gebracht wird, bevor wir die nächste Saison starten. So funktioniert jede Saison, wir warten bis eine angemessene Zahl von Leuten in der Lage ist an die Ausrüstung der höchsten Raidinstanz zu gelangen bevor wir eine Saison beginnen.
Wieviele und wann, das sagen wir im Moment nicht.

Ähnliche Aussagen, dass PvP Ausrüstung an PvE Fortschritt gekoppelt ist gab es auch schon früher. Ich denke aber, dass hier deutlich wird vor welchen Problemen die Entwickler stehen und warum das ganze auch für die Spieler unbefriedigend ist.
Zuerst einmal muss man sich zurückversetzen in eine Zeit als es noch keine Arena gab und PvP Ausrüstung ausschließlich nur auf instanzierten Schlachtfeldern erlangt werden konnte. Von der Einführung der Schlachtfelder bis zum Start des Ehresystems gab es zwei PvP Sets welche nur durch kontinuierliches Spiel und den Aufstieg über ein Rankstufensystem erreicht werden konnten. Der Zeiteinsatz um in diesem System weiterzukommen war immens. PvE Ausrüstung konnte aber spätestens ab dem Pechschwingenhort ohne Probleme mit jeder PvP Ausrüstung mithalten.
Heute gibt es nicht nur mehrere Sets für unterschiedliche Talentausrichtungen, sondern auch mit Abhärtung ein Attribut welches PvP und PvE Ausrüstung eindeutig trennt. Das Verhältnis der beiden zueinander hat sich mit Einführung der Arena komplett ins Gegenteil verkehrt. PvP Ausrüstung kann auch in heroischen Instanzen bestehen, ein PvE Spieler wird gegen einen gleichwertigen Arenaspieler aber keine Chance mehr haben.
Blizzard bringt sich mit der Kopplung von PvE Fortschritt und PvP Ausrüstung selbst in eine Zwickmühle. Da sich die Entwicklung von Charakteren nur über deren Ausrüstung definiert und das Spiel sowohl für PvE und PvP Spieler attraktiv bleiben soll, muss kontinuierlich die Itembalance zwischen beiden Fraktionen angeglichen werden. Da Raiden mehr Zeiteinsatz fordert und PvE immer die Stärke von WoW war, wird durch das Einräumen eines Ausrüstungsvorsprunges diesem wichtigen Spielelement Rechnung getragen. PvE Spieler sollen nicht vergrault werden.
Könnte man durch PvP Spiel nur PvP Fähigkeiten verbessern und durch PvE Spiel nur PvE Fähigkeiten, dann wäre die Bedeutung der Ausrüstung auch nicht mehr das zentrale Thema. Ein PvE Spieler wäre dann tatsächlich im Kampf gegen Monster überlegen, der PvP Spieler im Kampf gegen andere Spieler.
Leider gibt es so ein System in WoW nicht. Ist neuer PvE Inhalt nicht verfügbar oder wird zu spät veröffentlicht, müssen auch die PvP Spieler warten, obwohl Ausrüstungen zu ersetzen sicherlich nur ein Klacks wäre. Eine vier monatige Arenasaison wäre sicherlich ausreichend. Aber hier wird Blizzard sich niemals selbst unter Druck setzen und einen festen Terminplan einführen.
Ein weiteres Problem, welches durch das Itemsystem entsteht, ist die ständige Gefahr es entweder zu leicht oder zu schwer zu machen an neue Gegenstände zu gelangen. Das klassische WoW war in viel größerem Maße auf Hardcorespieler ausgelegt. BC hingegen versuchte von Anfang an diesen Maßstab aus dem Spiel zu nehmen und setzte auf PvP Equip für alle, die nur lange genug dabeiblieben (und zahlten) und im weiteren Verlauf dann auch auf PvE Ausrüstung für alle, indem die Abzeichen der Gerechtigkeit zum Universaleinkaufsmittel wurden.
Einige dieser Probleme hat Blizzard selbst erkannt und deshalb wird es mit WotLK neue Abzeichen geben, die aber nur noch für entsprechende Tier Ausrüstung eintauschbar sein werden. Jede neue Tier Instanz wird also ein eigenes Zahlungsmittel erhalten. Ebenso werden die Items in heroischen Instanzen aufgewertet und der Unterschied zwischen 10/25er Raids beträgt dann 1 Tierstufe.
PvPler erhalten dagegen jedesmal ein eigenes Set, welches sich optisch von der PvE Ausrüstung unterscheiden wird. Besonders interessant: Heilung und Zauberschaden wird in WotLK nur durch Talentverteilung ineinander umgewandelt werden können. Das wird Hybridklassen in Zukunft tatsächlich erlauben mit einem Set entweder Heiler oder DD spielen zu können, wobei nur noch Talente umverteilt werden müssen. Alle weiteren Ankündigung des Blizzcast listet mmo-champion.com auf.
Ich denke, das alles wird einige Unstimmigkeiten im Spieldesign korrigieren. Nachdenklich stimmen sollte aber, dass all diese Maßnahmen an der Kopplung zwischen PvE und PvP Ausrüstung nichts ändern werden. Die Dauer einer Saison hängt also auch in Zukunft davon ab wie schnell neuer PvE Inhalt freigegeben wird. Für jetzt ändert sich damit sowieso nichts. Warten auf Season 4.

Season 4

Gespanntes Warten auf Season 4. Auch an diesem Mittwoch gab es noch keine Ankündigung dazu. Da die nächste Arena Saison zwei Wochen im Voraus angekündigt werden soll, dauert es also noch mindestens drei Wochen. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass manche davon ausgehen, dass die nächste Saison erst nach dem offiziellen Arena Turnier beginnen wird. Spekulation.
Schon jetzt dauert Season 3 sechs Monate an und ist damit die längste Arenasaison in BC. Ich denke alle, die jede Woche spielen und ein Rating von 1700 haben sollten langsam aber sicher an die 5000 Punkte Grenze stoßen. Ansonsten gibt es zu WoW nichts neues zu berichten. Alles dreht sich scheinbar nur noch um Raiden im Endgame und das kostenpflichtige Arena Turnier bei Blizzard.
Und sonst: Age of Conan ist da und sieht optisch nicht schlecht aus. Irgendwie fehlt mir aber die Lust und Zeit dem Spiel eine Chance zu geben. Warhammer immer noch in der geschlossenen Beta. Auf dieses Spiel freue ich mich schon und hoffe, dass bis zum Release im Herbst die gröbsten Fehler ausgebessert sind.

WotLK Alpha Leak

Nachdem bekannt wurde, dass die Family&Friends Alpha begonnen hat, erschienen kurze Zeit später auf praktisch allen großen WoW Newsseiten die offiziellen Alpha Patch Notes. Scheinbar hat Blizzard dazu immer noch keine offizielle Stellung bezogen, aber einige Seiten gebeten Informationen darüber zu entfernen, was glaube ich ein ganz guter Indikator für die Richtigkeit der Neuigkeiten war. Ein Bild eines weiblichen Gnomentodesritters (süß und tödlich bösartig, gut das ich meinen Sinn für die WoW Story schon mit BC begraben habe) findet sich zum Beispiel hier.
Scheinbar haben sich einige die Mühe gemacht auf http://wotlk.wikidot.com/ alle bisher verfügbaren Gerüchte und Fakten zusammenzutragen. Darunter befinden sich auch die ersten neuen Talente und Fähigkeiten für die neue Erweiterung. Da es sich zum einen, wenn überhaupt, um Alpha Screenshots handelt und alles noch im Fluss ist, sollte man alle Informationen dort mit Bedacht sehen. Dort finden sich keine offiziellen Informationen.
Stimmen einige der Angaben in dem Wiki wird es mit WotLK einen neuen „Knockback-Mechanismus“ geben, der es nun auch Spieler ermöglichen wird Gegner zurückzuwerfen. Wie sich das beispielsweise im PvP auswirken wird ist noch vollkommen offen. Eine interessante Neuerung wäre es allemal.

Friends&Family Alpha beginnt

Wie mmo-champion.com berichtet hat die Friends&Family Alpha von Wrath of the Lich King begonnen. Diese folgt bei Blizzard immer auf die interne Alpha wonach dann nach einiger Zeit die offene Beta folgt. Neben den ersten Instanzen

  • Howling Fjord: Utgarde Keep (70-72)
  • Howling Fjord: Utgarde Pinnacle (80)
  • Borean Tundra: The Nexus (70-72)
  • Grizzly Hills: Drak’Tharon Keep (74-76)

ist es nun möglich die ersten neuen Talente von Druiden, Magiern, Priestern, Schamanen, Hexenmeistern und Kriegern zu testen. Die Sammelberufe und Erste Hilfe werden zuerst zum Testen verfügbar sein. Offensichtlich ist das immer noch eine sehr frühe Alpha. Diese Informationen wurden bisher nicht offiziell bestätigt.