Nvidia-Treiber und das Spielesystem: Zurück zu Debian Stable

In den vergangenen Monaten habe ich einige leidvolle Erfahrungen mit dem Nvidia-Treiber gemacht und dieses schlimme Unbill unter dem Schlagwort Nvidia in diesem Blog kundgetan. Nun mischten sich unter den Ärger mit den proprietären Grafikkartentreibern anderweitige Hardwareprobleme mit meinem Mainboard und es war nicht immer einfach das auseinanderzuhalten. Zu Nvidias Ehrenrettung muss ich noch hinzufügen, dass es für einen Grafikkartenhersteller auch nicht immer ganz einfach ist, das gesamte Sortiment an Modellen fortwährend mit aktuellen Linuxtreibern zu versorgen, wenn die ABI . . . → Weiterlesen: Nvidia-Treiber und das Spielesystem: Zurück zu Debian Stable

Tipp: Probleme mit Nvidia-Treibern lösen – Downgrade von Precise auf Oneiric

Nach meinem Upgrade auf Lubuntu 12.04 stellten sich, wenig überraschend, die gleichen Probleme wie mit Debian Sid ein. Die neuesten Nvidia-Treiber 295.40 verursachen bei mir, Kero und wahrscheinlich noch einer Reihe anderer Leute Verzögerungen beim Verschieben von Anwendungen, die teilweise bis zum Einfrieren des gesamtes Desktops führen können.

Das Problem ist bekannt und betrifft unter anderem Geforce 6, 7 oder 8800GTX/GTS Karten. Ich benutze jedoch eine Geforce 9600 GT, die bis zum Update auf Lubuntu 12.04 einwandfrei funktionierte.

Seid ihr . . . → Weiterlesen: Tipp: Probleme mit Nvidia-Treibern lösen – Downgrade von Precise auf Oneiric

Eine Beobachtung mit Debian Sid: Nvidia-Pakete auf hold setzen

Im Mai letzten Jahres habe ich ein Multiboot-System aufgesetzt und mir ein auf Spiele ausgerichtetes Debian Sid installiert. Es sind nur die notwendigen Programme für eine grafische Oberfläche mit Openbox installiert und ich bin sehr zufrieden mit dem Setup. Die Bedienung ist wie gewohnt reaktionsfreudig, einfach und schnell.

Das System ist dadurch immer topaktuell, insbesondere wenn es die Nvidia-Treiber betrifft, die für 3D-Spiele immer noch notwendig sind. Leider haben sie mir in der Vergangenheit auch Probleme bereitet. Ich habe . . . → Weiterlesen: Eine Beobachtung mit Debian Sid: Nvidia-Pakete auf hold setzen

Oh Freude: Mainboardtausch zu P5QPL-AM bewirkt Wunder

Anfang des Monats dachte ich, ich hätte alles unter Kontrolle und könnte damit leben. Schließlich hatte sich herausgestellt, dass der große und mächtige Core-Duo-Rechner zwar ab sofort nur noch mit 2 GB RAM bestückt werden konnte, merkwürdige Fehlermeldungen und Abstürze sich aber wahrscheinlich auf den aktuellen Nvidia-Treiber bezogen hatten, weswegen ich ein älteres Backup aufspielte und die betreffenden Treiber auf “halt” setzte. Zumindest von den beängstigenden Segfault-Fehlern war weit und breit nichts mehr zu sehen.

Doch dann kam der . . . → Weiterlesen: Oh Freude: Mainboardtausch zu P5QPL-AM bewirkt Wunder

Nur gute Nachrichten

Heute ist mir eingefallen, dass es eine ganz einfache Möglichkeit gibt herauszufinden, ob ein Rechner Hardwareprobleme mit sich herumträgt oder einfach nur die Software verbugt ist. Man muss nur ein älteres Backup einspielen als alles noch problemlos funktionierte und die Ergebnisse mit der aktuellen Situation vergleichen. 🙄

Nachdem ich diesen Geistesblitz hatte, schnappte ich mir ein mehr als zwei Monate altes Partitionsabbild meines minimalen Debian-Spielesystems, holte Clonezilla wieder hervor, spielte das Image ein und siehe da, keine X-Server-Abstürze und auch . . . → Weiterlesen: Nur gute Nachrichten

Eine gute und eine schlechte Nachricht

Der erste Eindruck hat nicht getrogen und tatsächlich hatte das Netzteil des Thinkpad 600 durch den Kurzschluss auf dem Weihnachtsmarkt ordentlich etwas abbekommen. Mit dem neuen Universalnetzteil funktioniert die Kiste aber wieder, Debian, ConnochaetOS, KolibriOS und Co. laufen einträchtig im Multibootsystem und alle Daten sind nach wie vor intakt. Eine gute Nachricht, weswegen weiteren Experimenten nichts entgegenstehen sollte. 🙂

Auf der anderen Seite hat mich in letzter Zeit der etwas verrückt spielende Core Duo in Atem gehalten, weshalb weniger Zeit . . . → Weiterlesen: Eine gute und eine schlechte Nachricht

Nvidia, Xorg 1.11.1 und etwas Licht am Horizont

Es gibt mal wieder etwas Positives von der Bugfront zu berichten. Ich hatte vor kurzem erwähnt, dass nach dem Update auf Xorg 1.11.1 plötzlich Iceweasel und andere Anwendungen heftig in meinem Debian-Testing-System laggten und die CPU-Last stark angestiegen ist.

Bei einem so offensichtlichen Problem kann man sich praktisch immer sicher sein, dass noch viel mehr Leute davon betroffen sind. Ich hatte damals keine Lust tiefer in die Problemlösung einzusteigen, da ein Wechsel zum freien Nouveau-Treiber das Problem für mich gelöst . . . → Weiterlesen: Nvidia, Xorg 1.11.1 und etwas Licht am Horizont

Nvidia oder Nouveau: Xorg 1.11.1 und das Dilemma mit den Treibern

Wie einige vielleicht wissen, bin ich im April auf ein Multi-Boot-System umgestiegen. Anstelle von Ubuntu als einziges Betriebssystem auf dem Dual-Core-Rechner, dient dieses nun als Video- und Bildbearbeitungsplattform, Debian Sid in der Minimalinstallation als Spielesystem und Debian Testing erledigt die Hauptarbeit mit Bürosoftware, E-Mail-Programm und Webbrowser. 90 % der Zeit mit dem Dual-Core-Rechner verbringe ich dann auch mit Debian Testing.

Vor wenigen Tagen gab es ein Update auf die aktuelle Version des Xorg-Servers 1.11.1. Seitdem verursachen manche Seiten in . . . → Weiterlesen: Nvidia oder Nouveau: Xorg 1.11.1 und das Dilemma mit den Treibern