MediathekView 3.2: Neues Release für Debian verzögert sich wegen des neuen Mac-Designs

Das neue Jahr hatte mit dem guten Vorsatz begonnen öfter mal kleinere Artikel zu schreiben und wie das mit guten Vorsätzen so ist, waren sie dann auch schon kurze später wieder vergessen und man war wieder im alten Trott gefangen.

Dass ich nicht nur Müßiggang betreibe, sondern einfach nur das Schreiben mit ein paar Aufgaben für Debian getauscht habe, will ich mit diesem kleinen Bericht zur aktuellen Version von MediathekView beweisen, dem Betrachter für die Mediatheken des deutschsprachigen Fernsehens.

. . . → Weiterlesen: MediathekView 3.2: Neues Release für Debian verzögert sich wegen des neuen Mac-Designs

MediathekView 3.1.0: Neuigkeiten und Veränderungen im Debian-Paket

Am 07. Januar 2013 wurde offiziell MediathekView 3.1.0 freigegeben. Wer schon ein wenig im Forum gestöbert hatte, fand auch öfter den Hinweis auf Entwicklerversionen, von denen sich die jetzige Version kaum unterscheidet. Ich hatte zwischendurch immer mal wieder an einem Teil im Debianpaket geschraubt. Am Ende ist folgendes herausgekommen:

Abhängigkeit libjdom1-java ist nicht mehr notwendig und wurde entfernt. (Das ist natürlich mehr ein Dienst von W. Xaver, dem Entwickler 😉 ) Ich habe Mplayer2 als weiteren alternativen Videoplayer zu . . . → Weiterlesen: MediathekView 3.1.0: Neuigkeiten und Veränderungen im Debian-Paket

Mehr als ein Feiertag: Mediathekview 3.0.0 ist in Debian Sid

Vorgestern war in zweifacher Hinsicht ein besonderer Tag. Es war Tag der Deutschen Einheit und mein erstes “richtiges” Debianpaket, MediathekView, wurde in das offizielle Archiv hochgeladen und befindet sich nun in Debian Unstable alias Sid. Wer meine MediathekView-Pakete bisher von diesem Blog aus bezogen hat, braucht sich nicht groß umstellen, bis auf ein paar interne Details hat sich zur Version 3.0.0 nicht viel geändert.

Ich werde nun einen sogenannten “Unblock”-Fehlerbericht verfassen, damit MediathekView 3.0.0 noch die Chance hat . . . → Weiterlesen: Mehr als ein Feiertag: Mediathekview 3.0.0 ist in Debian Sid

MediathekView 3.0 und Wbar 2.3.4 auf dem Weg nach Debian!?

Bevor es hier gleich mit einem anderen Zwischenfazit weitergeht, wie steht es um MediathekView und Wbar?

Entwicklung braucht Zeit. Einen Sponsor zu finden, der die Sache ins Archiv hochlädt, ist ein Geduldsspiel. Es gibt an die 30000 Pakete in Debian aber nur ca. 1000 Debian-Entwickler, die die Berechtigung besitzen Pakete überhaupt in das Archiv zu befördern, wo die FTP-Master mit Argusaugen über jeden Neuzugang wachen.

Tausend Leute, das klingt eigentlich gar nicht so schlecht. Manche davon kümmern sich . . . → Weiterlesen: MediathekView 3.0 und Wbar 2.3.4 auf dem Weg nach Debian!?

Mediathekview 3.0: Es ist angerichtet

Esst solange es heiß ist. Ich habe soeben Mediathekview 3.0 auf meinen FTP-Server hochgeladen.

Update 13.08.2012: Zusätzlich im Angebot nun auch Version 2.6.1, die letzte der 2er-Variante. Hier beschränken sich die Veränderungen nur auf das Notwendigste um Lintian-Fehler zu beseitigen und die Filmliste wieder funktionsfähig zu machen. Die Änderungen sind immer noch relativ groß, was es schwierig macht dafür eine Uploaderlaubnis nach Wheezy zu bekommen. Ich schicke den Patch auf jeden Fall an den Debian-Bugtracker und dann sehen wir . . . → Weiterlesen: Mediathekview 3.0: Es ist angerichtet

Mediathekview 3.0: Bugs, Patches und Lösungen

In den letzten Wochen und Tagen habe ich versucht etwas Nützliches für Debian zu tun. Im Juni konnte ich noch meine Fehlerberichte der letzten Wochen vorstellen, die sich hauptsächlich mit den Spielen für meinen Spieleserver beschäftigten. Eine nicht ganz unlogische Schlussfolgerung war, wenn man sich intensiver mit einem Stück Software befasst, entdeckt man zwangsläufig Fehler.

LXAppearance

Dieser Binsenweisheit folgend meldete ich dann einige Wochen später einen Bug mit LXAppearance. LXAppearance ist meine bevorzugte Anwendung, wenn es darum geht das . . . → Weiterlesen: Mediathekview 3.0: Bugs, Patches und Lösungen

Jamendo, Youtube, Arte: Musik und Unterhaltung mit Totem

Ich dachte bis heute alles über Totem, den Medienabspieler von Gnome, zu wissen. Zwei seiner Plugins aus dem Paket totem-plugins benutze ich häufiger. Sowohl das Youtube- als auch das Jamendo– Plugin eignen sich ausgezeichnet zum Anschauen von Videos oder zum Musik hören.

Manchmal benutze ich auf dem Core Duo auch Minitube, um gezielt Youtube-Videos aufrufen zu können, ohne dass ich dafür extra einen Browser bemühen müsste. Außer es handelt sich natürlich um den Elinks, Mplayer und Youtube-dl Trick. (Ich . . . → Weiterlesen: Jamendo, Youtube, Arte: Musik und Unterhaltung mit Totem

Freud und Leid mit der Mattscheibe

Es folgt ein Geständnis oder Bekenntnis, womöglich gar ein Outing. Ich schaue kein Fernsehen mehr, zumindest nicht auf die traditionelle Art. Was hat das mit Linux zu tun? Nun wahrscheinlich fast gar nichts und doch ein wenig. Um zu erklären, warum ich die konventionellen Pfade verlassen habe, muss ich etwas ausholen.

Mein erster Kontakt mit dem Medium Fernsehen war irgendwann in den 80iger Jahren. Damals konnten wir bei uns zu Hause genau vier Programme empfangen. Nein, wir lebten nicht im . . . → Weiterlesen: Freud und Leid mit der Mattscheibe