Einführung in aptitude, apt-get, apt-cache und dpkg

Für erfahrene Debianbenutzer sicher kein Thema was brandneue Informationen verspricht, als Fußnote ist es mir dennoch wichtig. Mich hat es früher immer geärgert, dass man das scheinbar Selbstverständliche erst einmal mühsam im Internet nachforschen musste. Nun kann ich nicht versprechen, dass ich nicht an anderer Stelle in diesem Blog es genauso gemacht habe, aber zumindest bei meiner Anleitung zur Debian-Netzinstallation möchte ich eine “triviale” Sache nicht übergehen – das Paketmanagement.

Bekanntlich ist es die große Stärke von Linux, die gesamte . . . → Weiterlesen: Einführung in aptitude, apt-get, apt-cache und dpkg

Aufräumtipps Teil II: Automatisch installierte Pakete mit Debian und Ubuntu entfernen

Hier ist ein weiterer Artikel zum Thema Aufräumen mit Debian und Ubuntu, der sich an den letzten Artikel nahtlos anschließt. Raphaël Hertzog hat in seinem englischen Blog daraus eine kleine Serie gemacht, die ich so interessant fand, dass ich sie in Deutsch hier festhalten wollte.

In diesem Fall geht es um automatisch installierte Pakete und wie man sie wieder loswerden kann.

Jeder kennt das sicherlich bei Debian und Ubuntu, wenn man apt-get oder aptitude benutzt und folgende Ausgabe im . . . → Weiterlesen: Aufräumtipps Teil II: Automatisch installierte Pakete mit Debian und Ubuntu entfernen

Drei Aufräumtipps mit Aptitude für Debian und Ubuntu

Ich stelle gerne von Zeit zu Zeit ein paar Tipps und Tricks vor, wie man mit Debians Systemwerkzeugen sein eigenes Betriebssystem sauber und minimal halten kann. Zum Installieren und Entfernen von Software benutze ich am liebsten Aptitude.

Nun bin ich mit Sicherheit nicht der Einzige, der Debian und Ubuntu benutzt. Andere Leute wie z.B. Raphaël Hertzog haben in der Vergangenheit schon viele nützliche Beiträge hierzu geschrieben. Da er selbst Debianentwickler ist und einige essentielle Werkzeuge für Debian mitentwickelt, möchte . . . → Weiterlesen: Drei Aufräumtipps mit Aptitude für Debian und Ubuntu

Eine Beobachtung mit Debian Sid: Nvidia-Pakete auf hold setzen

Im Mai letzten Jahres habe ich ein Multiboot-System aufgesetzt und mir ein auf Spiele ausgerichtetes Debian Sid installiert. Es sind nur die notwendigen Programme für eine grafische Oberfläche mit Openbox installiert und ich bin sehr zufrieden mit dem Setup. Die Bedienung ist wie gewohnt reaktionsfreudig, einfach und schnell.

Das System ist dadurch immer topaktuell, insbesondere wenn es die Nvidia-Treiber betrifft, die für 3D-Spiele immer noch notwendig sind. Leider haben sie mir in der Vergangenheit auch Probleme bereitet. Ich habe . . . → Weiterlesen: Eine Beobachtung mit Debian Sid: Nvidia-Pakete auf hold setzen

Apt-Pinning für die Mutigen

Apt-Pinning. Ein oft genanntes Stichwort bei Debian und Co. Manchmal möchte man eine neuere Softwareversion installieren als diejenige, die in einer bestimmten Veröffentlichung von Debian- oder Ubuntu vorhanden ist. Die Gründe sind vielfältig. Vielleicht ist man lediglich an einem neuen Feature interessiert, andererseits kann man aber genauso gut auch auf ein neues Paket angewiesen sein oder es ausschließlich aus Neugier installieren.

Für Debian Stable gibt es genau aus diesem Grund das offizielle Backport-Projekt, mit dem sichergestellt ist, dass ausgewählte . . . → Weiterlesen: Apt-Pinning für die Mutigen

apt-listbugs: Mehr Schutz vor schweren Bugs

Ich bin erst vor ca. 3 Monaten auf apt-listbugs aufmerksam geworden, obwohl ich seit längerer Zeit auf verschiedenen Rechnern Debian Unstable benutze. Mir war nicht sofort klar, wie das Programm funktionieren würde und ob ich es explizit aufrufen musste, um potentiell fehlerhafte Pakete zu finden.

Tatsächlich ist es äußerst einfach damit umzugehen. Man installiert es und fertig.

Jedesmal wenn ich ein Update mit Debian mache, überprüft apt-listbugs automatisch, ob im Bug Tracking System bei Debian ein schwerwiegender Fehler zu einem . . . → Weiterlesen: apt-listbugs: Mehr Schutz vor schweren Bugs

Einfache Suchmuster mit Aptitude

Mich beschäftigte vor ein paar Tagen die Frage, welche und wie viele unfreie Pakete auf meinem Inspiron 4000 mit Debian und Openbox installiert sind und welche Möglichkeiten es gibt dies schnell herauszufinden.

Unter Gnome erledigt Synaptic meist den Job, wenn es eine grafische Oberfläche mit Suchfeld und Eingabemaske sein soll. Ubuntus neues Software Center bietet eine ähnliche, stärker visuell ausgerichtete, aber grobere Funktionalität.

Da es ein leichtgewichtiges System bleiben sollte, kamen sowohl Synaptic als auch das Software Center nicht . . . → Weiterlesen: Einfache Suchmuster mit Aptitude