Aktuelle Neuigkeiten von Wine in Debian

Update: Das lange Warten auf ein neues Wine in Debian hat ein Ende.
Erst kürzlich bin ich beim Lesen von debian-devel, der Mailingliste der Debianentwickler, auf eine interessante Frage gestoßen. Jemand interessierte sich für den Status der bekannten Wine-Software in Debian. Seit geraumer Zeit sind die Pakete in Debian auf einem sehr alten Stand und idealerweise wäre das stabile Wine 1.2 die aktuellste Version in Debian Squeeze und 1.3 bereits in Unstable.
Klarheit schaffte dann schon nach kurzer Zeit der Paketverwalter von Wine selbst. Zum einen gab es bis vor kurzem Lizenzprobleme im Upstream-Paket Wine-Gecko, welches in Übereinstimmung mit Debians Gesellschaftsvertrag gebracht werden musste. Offensichtlich dauerte diese Überprüfung bis zum letzten Monat an und auch für die Kompilierung notwendige Pakete wie gcc-mingw32 mussten zuerst angepasst und aktualisiert werden. Ein älterer Fehlerbericht, der dieses Problem beschreibt, befindet sich hier.

Dazu kommt eines der verbreitetsten Probleme überhaupt – Zeit. Scheinbar gibt es mit Ove Kaaven nur einen Betreuer dieses umfangreichen Pakets. Es fehlt schlicht an Menpower. Alles in allem ließ er durchscheinen, dass er eventuell schon ab Oktober wieder an dem Paket arbeiten kann und es sogar schon für Multiarch vorbereitet. Spätestens zum Erscheinen von wheezy solle es fertig sein. 😉

Bis dahin gibt es noch die inoffiziellen Winepakete von Kai Wasserbäch, die aber nur für den Unstable-Zweig von Debian vorliegen. Sie waren zuerst nur als Testplattform gedacht um Fehlerberichte besser an das Entwicklerteam von Wine adressieren zu können. Wer sich nicht vor etwas Handarbeit scheut, kann auch versuchen Wine einmal selbst zu kompilieren. Das Ganze ist nicht wirklich schwierig. Wer es gleich richtig machen möchte, kann sich auch direkt ein Paket nach Debian-Art erstellen.

2 Replies to “Aktuelle Neuigkeiten von Wine in Debian”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.