Probleme mit Wrath of the Lich King unter Wine gelöst

Wer schon frühzeitig die neue Addon-DVD von World of Warcraft in den Händen hielt wunderte sich, warum außer der Installer.exe und dem DirectX Ordner keine weiteren Daten enthalten schienen. Wine wollte einfach den Installationsprozess nicht starten. Auf der offiziellen Wine Seite zu WoW gab es zum Glück den richtigen Lösungsvorschlag.
Aus irgendeinem Grund sind die Dateien auf der DVD versteckt, wenn man sie mountet. Abhilfe bietet hier folgender Mount-Befehl.

sudo mount -o ro,unhide,uid=1000,gid=1000 /dev/sdc /media/cdrom/

Anstelle von /dev/sdc muss der Gerätename eures DVD-Laufwerks stehen. Der Pfad /media/cdrom muss ggf. neu mit

sudo mkdir /media/cdrom

angelegt werden.
Anschließend sind alle Dateien auf der DVD sichtbar eingehängt. Die Installer.exe verrichtet danach klaglos ihren Dienst. Unter Ubuntu 8.10 gab es nach der Installation leider ein neues Problem mit dem Bestätigen der EULA. Obwohl man bis zum Ende der Seite scrollt ist es unmöglich den Vertrag zu akzeptieren. Hier liegt leider ein Bug mit der offiziellen Stable-Version von Wine 1.0.1 vor. Abhilfe schafft hier nur ein Upgrade auf die aktuellste Entwicklerversion also zur Zeit 1.18.
Für Debian basierte Distributionen gibt es eine einfache Anleitung um die Wine-Paketquellen einzubinden.

sudo wget http://wine.budgetdedicated.com/apt/sources.list.d/intrepid.list -O /etc/apt/sources.list.d/winehq.list

Mit

wget -q http://wine.budgetdedicated.com/apt/387EE263.gpg -O- | sudo apt-key add –

wird der Schlüssel heruntergeladen um die Winepakete zu verifizieren. Anschließend genügt ein

sudo aptitude install wine

um auf die neueste Wineversion zu aktualisieren.
Danach lässt sich der Installationsvorgang abschließen, leider treten nun aber störende Soundgeräusche auf, welche wohl auf einen Bug mit Wine und Pulseaudio zurückzuführen sind. Am besten ist es hier im Winekonfigurationsmenü auf das OSS-Soundsystem umzustellen, zumindest solange bis dieser Fehler korrigiert wurde. Danach lief Wrath of the Lich King fehlerfrei und problemlos unter Ubuntu 8.10.

19 Replies to “Probleme mit Wrath of the Lich King unter Wine gelöst”

  1. Das Problem hat sich so bei mir nicht lösen können. Die Daten sind immernoch nicht sichtbar.
    sudo mkdir /media/cdrom1/
    sudo mount -o ro,unhide,uid=1000,gid=1000 /dev/cdrom /media/cdrom1/
    und
    sudo mkdir /media/dvdrom0/
    sudo mount -o ro,unhide,uid=1000,gid=1000 /dev/dvd /media/dvdrom0/
    probiert …
    aber kein Erfolg.

  2. Hallo
    Du musst zuerst herausfinden, wie der tatsächliche Gerätename deines DVD Laufwerks ist. WotLK wird nur noch als DVD verkauft. Am einfachsten findest Du das heraus indem du kurz in die Datei /etc/fstab mit einem Editor Deiner Wahl schaust.
    Ich vermute Du benutzt auch Ubuntu. Dann solltest Du schon ein Verzeichnis /media/cdrom0 oder ähnlich haben.
    Der Befehl sudo mount -o ro,unhide,uid=1000,gid=1000 /dev/scd0 /media/cdrom0/
    hat bei mir geholfen, aber das /dev/scd0 könnte bei Dir auch anders heissen.
    Gruß Markus

  3. Hallo Leute, da ich vollkommen neu bei Ubuntu bin, habe ich wenig Ahung.
    Ich habe mich durch Google geschlagen, und soweit gekommen, das ich The Burnig Crusade installieren konnte. Jetzt aber habe ich ein weiteres Problem:
    Wenn ich über Wine auf mein DVD-Laufwerk zugreife, zeigt er mir unter Lich King schön den Installer.exe an. Wenn ich jedoch auf ihn klicke, reagiert mein Rechner überhaupt nichts als hätte ich nichts getan.. kann mir einer helfen? Wäre recht nett 🙂
    Euer Marcel, Daron

  4. Du kannst die Installer.exe auf der LichKing DVD nicht starten, weil beim Mounten der DVD entscheidende Ordner “versteckt” bleiben. Root ist der Supernutzer des Systems, der alles darf. Bei der Installation von Ubuntu musstest Du ein root Passwort setzen. Das musst Du bei der Eingabe von
    sudo mount -o ro,unhide,uid=1000,gid=1000 /dev/sdc /media/cdrom0/
    nur noch eingeben und der Befehl “mount” wird dann hier mit root Rechten gestartet. Der Befehl sudo unter Ubuntu ohne weitere Parameter führt jedes Programm mit root Rechten aus.
    Am besten gehst Du so vor.
    1. DVD einlegen, es erscheint das DVD Symbol auf dem Desktop, die DVD wurde automatisch von Ubuntu “gemountet”
    2. Nun unter Anwendungen -> Zubehör ->Terminal ein Terminalfenster öffnen
    3. sudo umount /media/cdrom0/ eingeben, ENTER -> root Passwort dann eingeben, ENTER. Damit hängst Du die DVD wieder aus, sie wird aber nicht ausgeworfen.
    4. Überprüfe nun mit gedit /etc/fstab wie der Gerätename deines DVD Laufwerkes heisst. Dort steht immer etwas wie /dev/scd1 oder ähnliches
    5. Nun den Befehl sudo mount -o ro,unhide,uid=1000,gid=1000 /dev/sdc /media/cdrom0/ ausführen, wobei das /dev/sdc geändert werden muss falls der Gerätename des DVD Laufwerkes anders lautet.
    6.Nun sollte auf dem Bildschirm wieder die DVD gemountet worden sein, aber nun mit allen Verzeichnissen. Das DVD Symbol hat nun auch das typische LichKing Logo angenommen.
    Danach solltest du mit einem Doppelklick auf Installer.exe die Installation normal starten können.

  5. Hi,
    erstmal danke an apo hat (fast) alles geklappt.
    Ich habe die Installer.exe ausgeführt aber bei der Frage welche Sprache bleibt der Installer nach der OK eingabe stehen und macht nix mehr.
    Hat da wer eine Lösung für?

  6. Hallo Claymore
    Hast du schon auf die aktuellste Wine Entwicklerversion ein Upgrade gemacht und trat dann der Fehler auf?
    Vielleicht hilft auch die Dateien von der DVD komplett mal auf die Festplatte zu übertragen und dann mit wine “Pfad zur Installer.exe” das Programm zu starten.

  7. hallo also erst mal was is den mounten und so also ich weiß jetzt nicht so genau was ich tun soll da mir das alle zu kompilziert ist kann mir das einer erklären wie man das macht

  8. Hi Patrick
    Mounten ist ein typisches Beispiel für das Vermengen von englischer und deutscher Sprache^^. Mounten kommt vom englischen Wort to mount und am besten übersetzen wir es mal hier mit “einhängen oder einbinden”. Genauer gesagt wird hier dein DVD Laufwerk in den Verzeichnisbaum deiner Linuxversion eingebunden. Bevor ich dich nun mit Details und Wörtern wie Wurzelbaum und root verwirre, hier nur noch ein Beispiel. Wenn du unter Windows versuchst alle Systemdateien auf deiner Festplatte C: z.B. nach D: zu verschieben und mit Verknüpfungen versuchst Windows von dort zu starten, wird das mit Sicherheit fehlschlagen. Unter Linux kannst du deine Systemdateien auf einem Rechner in der Antarktis haben, doch wenn du sie “mountest” also einhängst, dann ist das Linux egal ob sie dort sind oder lokal auf deiner Festplatte.
    Nun zum eigentlichen Problem hier. Am besten du folgst meiner Aufzählung, ein paar Posts über diesem Eintrag hier. Du musst in deiner Linux Version ein sogenanntes Terminal öffnen oder auf die Konsole mit z.B. STRG+ALT+F2 wechseln. Wenn du z.B. Gnome als Desktopumgebung benutzt, findest du das Terminalprogramm unter Anwendungen -> Zubehör
    Du kommst nicht umher, die Befehle die ich oben genannt habe dort einzugeben. Wenn du mir mehr Details zu deinem Problem nennst, kann ich dir eventuell weiterhelfen.

  9. Ich hab alles HAARGENAU so gemacht wie es da steht. Bei mir heißt mein DVD Laufwerk fd0 (Kann das sein ?)
    Auf jedenfall hab ich den unhide befehl dann eingegeben wie er da steht (copy&paste) und der wurd auch angenommen. ich hab supervisor passwort eingegeben und dann gings nicht weiter. Terminal sagt auch das ein Prozess läuft aber der hört nicht auf. Oo
    Was zur hölle hab ich falsch gemacht ?
    Info:
    Besitze Ubuntu v10.10 & Wine v1.2

  10. Hallo
    fd0 ist wahrscheinlich ein Diskettenlaufwerk oder einfach das falsche, weshalb Ubuntu deine DVD nicht wieder mounten kann. DVD Laufwerke beginnen in der Regel mit einem s.
    Am einfachsten ist es vielleich, du öffnest die Datei /etc/fstab mit einem Editor deiner Wahl. Dort findest du die genaue Gerätebezeichnung deines Laufwerks und wohin es eingehängt wird. Anschließend ersetzt du meine Gerätebezeichnung /dev/sdc mit deiner und mein Mountpunkt /media/cdrom0 mit deinem. Unter Ubuntu heisst dieser Mountpunkt für DVD Laufwerke in der Regel immer /media/cdrom oder /media/cdrom0

  11. Ja soweit war ich auch schon… auf jedenfall wird jetzt gemountet und wenn ich die DVD gemountet hab wird die auch in media/cdrom0 gespeichert aber nur die Installer.exe und derm Direct X Ordner… :S ich verzweifle leute :SSS

  12. Hi Moe
    es ist ganz wichtig, dass du immer schreibst, was du genau gemacht hast und welche Linuxdistribution du benutzt. Eventuell kann ich dir dann helfen, da es bei mir mit dieser Anleitung nie Probleme gegeben hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.