Foobillardplus: Eine gepflegte Partie Billard gefällig?

Debian beherbergt einige, wenn nicht gar sehr viele freie Spiele. Die Palette reicht dabei vom rundenbasierten Strategiespiel, über den klassischen Ego-Shooter bis zum Puzzlespiel für Kinder.

Natürlich gibt es auch Simulationen und eine davon heißt Foobillard.

Foobillard ist eine sehr gelungene Umsetzung eines klassischen Billardspiels in OpenGL. Ein Tisch, ein paar Kugeln, ein Queue, realistische Geräusche. Nun ist Foobillard schon ein wenig älter und hat circa 10 Jahre auf dem Buckel. Im Allgemeinen muss das gar nichts bedeuten.

An Foobillard gibt es deswegen auch nichts auszusetzen, jedoch gab es schon seit Jahren keine Neuerungen mehr, weswegen es Zeit für Foobillard++ wurde. Ich bin auf diesen Nachfolger erstmals im Dezember letzten Jahres aufmerksam geworden, als jemand das Spiel in #debian-games erwähnte. Seit längerem lag hier eine kleine Liste mit Spielen herum, die ich gerne mal erneuert gesehen hätte und auch Foobillard gehörte dazu. Ich nahm also die Vorlage auf und kontaktierte den Entwickler von Foobillardplus, um herauszufinden ob das Spiel für Debian geeignet war.

Ich war neugierig, welche Neuerungen das Spiel bot, ob es alte Bugs in Foobillard beseitigte und ob die Lizenz passte, um in Debian integriert zu werden. So war es dann auch. Ich störte mich zuerst ein wenig an dem Buildsystem des Spiels, aber auch das ließ sich ausräumen. Ich bin heute fester denn je davon überzeugt, dass es besser für alle Billardspieler da draußen wäre diese Version in Debian zu haben als weiterhin an der älteren Foobillardversion festzuhalten.

Foobillardplus

Es gibt einfach zu viele Neuerungen. Zuerst einmal fixt Foobillardplus viele schon Jahre alte Fehler. Es gibt ein neues Interface, neue Spielmodi, neue Hintergrundgrafiken und die Möglichkeit Musik abzuspielen. Letztere musste ich leider wegen der unfreien Lizenz entfernen, jedoch empfehle ich dennoch mal einen Blick auf die Band „Zentriert ins Antlitz“ zu werfen, die ihre Musik für das Spiel zur Verfügung gestellt hat. Mir persönlich gefällt die Mucke sehr gut, jedoch ist BY-NC-ND keine Lizenz für Debian Main.

Musik ist auch nicht wirklich notwendig, um das Spiel zu genießen. Man kann auch eigene Tracks im Ogg-Format nach /usr/share/games/foobillardplus/data/music/ kopieren und die Musik im Spiel anhören.

Mein Ziel ist es die veraltete Version in Debian zu ersetzen. Mal schaun, was daraus wird. Ein fast komplettes Debianpaket könnt ihr bis zur offiziellen Veröffentlichung hier herunterladen:

Update: 05.09.2013 FooBillard++ ist nun offiziell im Debian-Archiv verfügbar!

Ich muss nur noch überprüfen, warum der Browser sich für die „History-Funktion“ nicht öffnet. Morgen oder Übermorgen füge ich die Dateien noch zum Reprepro-Archiv hinzu, so dass der Download auch über das Einbinden der Serveradresse in die sources.list funktioniert.

Wer Billard mag, unbedingt anschauen!. Man kann es sowohl zu zweit gegeneinander, als auch gegen den Computer spielen.

2 Replies to “Foobillardplus: Eine gepflegte Partie Billard gefällig?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.