Transmission-remote-cli womöglich schon bald offiziell in Debian

Im Januar widmete ich mich der Bittorrent-Anwendung Transmission und seinen Begleitern für die Konsole, allen voran transmission-remote-cli. Der in Python geschriebene Konsolenklient kann mit Hilfe von Ncurses alle Aufgaben des grafischen GTK/QT Clients übernehmen, kommt dabei aber vollkommen ohne grafischen Ballast aus und ist dementsprechend ressourcenschonender für ältere Rechner oder effizienzbewusste Serveradministratoren. Mit einem Augenzwinkern wünschte ich mir schon damals ein eigenständiges Debian-Paket.

Seit heute zeichnet sich ab, dass meine Wünsche Realität zu werden scheinen, denn Fehlerbericht Nummer #663017 wurde verfasst, der sich mit der Bitte um Aufnahme in Debian beschäftigt. Mit etwas Glück gibt es also schon bald ein eigenständiges Debian-Paket, welches eine echte Alternative zum Champion der Bittorrent-Klienten für die Konsole sein kann: rtorrent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.