Bildschirmschoner für die Konsole

Ich erwähnte bei der Vorstellung meiner .screenrc, dass sich hinter der Befehlszeile blankerprg ein kleines Bashskript verbirgt, welches eine Reihe von Konsolenprogrammen ausführt, sobald man fünf Minuten bei screen inaktiv geblieben ist.

Die ursprüngliche Idee und die Skripte stammen von KMandla.

In meinem Home Verzeichnis befindet sich der versteckte Ordner .scripts und die ausführbare Datei screensaver.sh. Hierin werden folgende Programme zufällig ausgeführt.

#!/bin/bash

index=0
screensaver[$((index++))]="cmatrix -ab -u 2"
screensaver[$((index++))]="binclock -l -n"
screensaver[$((index++))]="htop"
screensaver[$((index++))]="$HOME/.scripts/hostname.sh"

sh -c "${screensaver[$((RANDOM % index))]}"

Cmatrix fällt sicher am meisten auf und wer jemals einen ähnlich klingenden Film gesehen hat, weiß auch sofort was sich dahinter verbirgt. 😉

Das zweite Programm, binclock, ist eine Binäruhr, deren Nullen in Grün und Einsen in Rot dargestellt werden. Die Option -l sorgt dafür, dass das Programm jede Sekunde ausgeführt wird und -n fügt noch eine weitere, menschlichere, Zeitangabe hinzu.

Nr. 3 ist htop, eine gegenüber top verbesserte Anzeige von Systemprozessen und mein bevorzugtes Programm für jeden Rechner, wenn ich eine Übersicht über alle laufenden Prozesse haben möchte.

Die vierte screensaver-Zeile führt wiederum ein weiteres Skript aus, welches den laufenden Kernel, den Namen des Rechners und das aktuelle Datum anzeigt. Dabei wird der Text mit Hilfe von figlet stark vergrößert, was ziemlich beeindruckend auf der Konsole wirkt. 😉

Hier noch die hostname.sh:

#!/bin/bash
while true
        do
                clear
                for i in {1..10}
                do
                        echo ""
                done
                echo `uname -r -s` | figlet -t -c -f big
                echo "on" $HOSTNAME | figlet -t -c -f small
                date +"%F %T %P" | figlet -t -c -f big
                sleep 15s
        done

Das war es auch schon, was sich hinter der ominösen Zeile blankerprg bei GNU screen verbirgt. Natürlich kann man je nach Geschmack das Ganze um Programme erweitern, reduzieren oder auch komplett ignorieren.

Bei der Arbeit auf der Konsole sorgt es auf jeden Fall für Abwechslung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.