Logwatch der Loganalysierer: Ein Beispiel mit Lighttpd

Zum Thema Monitoring, Serverüberwachung und Intrusion Detection System (IDS) habe ich mir in den letzten Wochen ein paar Gedanken gemacht und neue Software ausprobiert. Ich habe das Thema noch nicht abgeschlossen und teste von Zeit zu Zeit noch das ein oder andere Programm an, was mir bei dieser Aufgabe für meinen Server helfen könnte. Heute stelle ich Logwatch näher vor.

Zur Zeit benutze ich Monit zur Überwachung von Prozessen wie Lighttpd oder den Spieleservern. Es kam in der Vergangenheit bei . . . → Weiterlesen: Logwatch der Loganalysierer: Ein Beispiel mit Lighttpd

Lighttpd: Webserver-Konfiguration mit SSL und Authentifizierung

Im folgenden Beitrag geht es mal nicht um die Stärken und Schwächen verschiedener Webserver, sondern um die Konfiguration des Webservers für mein Spieleserver-Projekt linuxiuvat.de, das weiter in der Entstehung ist und bei dem ich fast ausschließlich auf statische Inhalte setze. Wer selbst am überlegen ist, ob er einen Ubuntu-LTS- oder Debian-Server in Zukunft aufsetzen und einen Webserver betreiben möchte, findet hier vielleicht die richtigen Informationen.

Der Artikel kann nicht die gesamte Dokumentation zu Lighttpd ersetzen. Wer aber meine kommentierte . . . → Weiterlesen: Lighttpd: Webserver-Konfiguration mit SSL und Authentifizierung

Logdateien von Lighttpd auswerten mit Awstats und Awffull

Neben dem ausgezeichneten Piwik existieren zur Darstellung von Benutzerstatistiken und Auswertung von Logdateien noch eine Reihe von sogenannten Log-Analysierern. Da ich die Installation von PHP und MySQL möglichst vermeiden wollte, habe ich mir zwei altbekannte Helfer aus diesem Bereich näher angeschaut. Hier stehen nur noch einmal die wichtigsten Einstellungen, die ich verändert habe und ein kurzes Fazit.

Awstats

Das war meine erste Wahl, da mich die vielfältigen Funktionen auf der Webseite des Projekts überzeugt hatten. Awstats ist hauptsächlich in Perl . . . → Weiterlesen: Logdateien von Lighttpd auswerten mit Awstats und Awffull

Ein Abstecher in die Welt der Web- und vServer

Zuerst die Vorgeschichte. Vor einigen Tagen wurde angekündigt, dass Debian Wheezy Kernel 3.2 an Bord haben wird und nicht alle scheinen damit glücklich zu sein. Eine interessante Randnotiz dieser Meldung war, dass Debian Wheezy keine zusätzlichen Kernel für die Virtualisierungslösungen OpenVZ und VServer anbieten wird. Als normaler Desktopkonsument bin ich davon zwar nicht betroffen, ich kann mir aber vorstellen, dass Anbieter von vServern auf Basis dieser Technologie schon nach Alternativen Ausschau halten.

Zwischen all den Beiträgen und Kommentaren auf . . . → Weiterlesen: Ein Abstecher in die Welt der Web- und vServer