Humble Bundle für Android 2 – etwas verspätet

Leicht verspätet, ein kurzer Rückblick auf Humble Bundle for Android 2. Noch etwa eine Stunde und die vorerst letzte Runde geht zu Ende. Der große Knaller war dieses Mal aus meiner Sicht nicht dabei, obwohl eine gute Mischung angeboten wurde. Wie immer gilt ihr bestimmt den Preis, der zwischen Entwicklern, gemeinnützigen Organisationen und den Veranstaltern der Aktion aufgeteilt werden kann.
Obwohl mir dieses Mal ein wenig die Muse fehlte um jedem Spiel die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken, habe ich zumindest Swords & Soldiers angespielt. Mein erster Eindruck bestätigte sich schnell, dass es spieltechnisch etwas leichtere Kost war. Die Grafik ist comichaft und bunt, das Spielprinzip darf sich wohl seitwärtsbewegende Strategie nennen. Für Debian und Derivate lässt sich das Ganze spielend leicht per .deb-Paket installieren.

Im Kampagnenmodus startet man zuerst als Volk der Wikinger, die ihr Essen gegen diverse angreifende Bösewichte verteidigen müssen. Ja richtig gelesen, genauer gesagt ist es ihr Barbecue.
Als Ressourcen hat man am Anfang Gold und Mana vorrätig, die man dazu einsetzen muss um neue goldschürfende Maiden anzuwerben, blutrünstige Berserker und Axtwerfer den Flächentarifvertrag schmackhaft zu machen und schließlich mit Blitzen aus dem Himmel, die durch das Mana gespeist werden, die Gegner ordentlich zu vermöbeln.
Im Prinzip geht es darum, wie in so vielen anderen Spielen auch, zur richtigen Zeit die richtigen Knöpfe zu drücken, welche deutlich am oberen Bildschirmrand hervorleuchten. Die eigenen Kämpfer lassen sich nicht steuern. Sie marschieren unaufhaltsam ihrem Schicksal entgegen und beginnen beim ersten Feindkontakt wild um sich zu schlagen. Mit Heilzaubern, die ebenfalls durch Mana gespeist werden, kann man gezielt einzelne Kämpfe für sich entscheiden. Je nach dem wie gut man spielt, werden zusätzliche Herausforderungen in Form neuer Aufträge freigeschaltet.
Also kurzum ein typisches Spiel für Zwischendurch, dass wirklich selbsterklärend ist und niemanden überfordern will und sich meiner Meinung als Smartphonespiel hervorragend macht.
Ich denke, das war auch das Ziel dieses Bundles, es für Androidnutzer interessant zu gestalten. Das Gute dabei ist, dass wieder neue DRM-freie Spiele für Linux dazugekommen sind! Wer die Gelegenheit hatte mal bei Google Play reinzuschauen, findet das ein oder andere Spiel aus den letzten Bundles auch dort. Wohlgemerkt natürlich nur für Android. Wenn ich mir die Verkaufszahlen da so anschaue, kennen scheinbar noch nicht alle die Humble Bundles.
Verpasst habt ihr noch:

  • Snuggle Truck: Vermutlich das Aushängeschild der Aktion. Mit dem Truck und einer Ladung voll Tieren geht es durch teilweise äußerst schwieriges Terrain. Ziel ist es die Tiere sicher durch Loopings und Schluchten zum nächsten Zoo zu bringen.
  • Canabalt: Jump&Run, dass man auch zu Zweit spielen kann.
  • Zen Bound 2: Ein interessantes Puzzlespiel mit der Aufgabe eine hölzerne, dreidimensionale Figur durch Rotation in so wenig Schnur wie möglich einzuwickeln.
  • Cogs: Aus einem der letzteren Bundles schon bekannt. Ein kniffliges dreidimensionales Puzzlespiel, bei dem es darum geht eine Maschine durch geschicktes Zusammensetzen zum Laufen zu bekommen.
  • Avadon – The Black Fortress: Ein Rollenspiel mit isometrischer Draufsicht. Sieht auf den ersten Blick ziemlich nach alter Schule aus. Verschiedene Klassen, Zaubersprüche, Gegenstände und die obligatorischen Dungeons mit finsteren Gegnern dürfen nicht fehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.