Brother Drucker DCP-195c mit Debian einrichten

Vor ein paar Tagen gab mein alter Drucker den Geist auf und ich musste mir einen neuen kaufen. Die Wahl fiel auf den Brother DCP-195c, ein Multifunktionsgerät, welches auch als Farbkopierer, Scanner und zum Fotodruck dienen kann. Da ich schon ein ähnliches Gerät in Aktion gesehen hatte, war nur noch die Frage, ob der DCP-195c auch unter Linux unterstützt würde, was zum Glück der Fall war. Witzigerweise tauchte mein eigenes Blog bei der Suche nach Informationen zu den Druckerproblemen auf. Vielleicht hilft dir diese Anleitung ja weiter. 😉

Es gab ein paar Stolperfallen, die mich mehr Zeit als nötig gekostet haben, weswegen ich die Installation hier noch einmal kurz zusammenfasse. Einige Schritte aus dem Wiki von ubuntuusers.de waren für dieses Modell nicht notwendig oder mussten an Debian angepasst werden. Wer ein anderes Druckermodell hat oder wenn Probleme auftreten sind die Artikel zu Brother Drucker und Brother Scanner trotzdem sehr hilfreich.

Drucken

Vorbereitungen

aptitude install cups
aptitude install lib32stdc++6 (nur für 64bit notwendig)

Als root

mkdir /var/spool/lpd
mkdir /usr/share/cups/model

Bevor die Linuxtreiber von Brother installiert werden, müssen die beiden Verzeichnisse manuell als root erstellt werden.

Installation

LPR- und Cupswrapper Treiber für den DCP-195c bei brother.com herunterladen.

dpkg -i --force-architecture *lpr*.deb
dpkg -i --force-architecture *cupswrapper*.deb

Es existieren nur Pakete für i386, die sich aber auch auf einem 64bit-System mit der Option --force-architecture erfolgreich installieren lassen.

Scannen

Vorbereitungen

aptitude install sane-utils
aptitude install simple-scan (Scanner-GUI, Alternative: z.B. xsane)

Installation

Der DCP-195c gehört zu den brscan3-Modellen. Die Treiber zum Scannen lassen sich erneut bei brother.com herunterladen und mit dpkg installieren.

dpkg -i brscan*.deb

Konfiguration

Update: Juli 2014
Brother bietet nun auch Debian-Pakete für amd64 an. Der folgende Absatz muss so nicht mehr stimmen, möglicherweise ist der folgende Absatz hinfällig.

Damit ein normaler Benutzer auf den Scanner zugreifen kann, ist es notwendig eine udev-Regel hinzuzufügen, die in der Datei /etc/udev/rules.d/60-libsane.rules eingetragen werden sollte. Da der Brother-Drucker nicht automatisch vom Sane-Backend erkannt wird, muss auch noch die brother.conf angelegt werden. Die IDs des Druckermodells lassen sich mit lsusb anzeigen.

vim /etc/udev/rules.d/60-libsane.rules

# Brother scanners
ATTRS{idVendor}=="04f9", ATTRS{idProduct}=="0222", MODE="0666", GROUP="scanner", ENV{libsane_matched}="yes"

vim /etc/sane.d/brother.conf

usb 04f9 0222

Der Befehl

scanimage -L

sollte eine ähnliche Ausgabe wie diese anzeigen.

device `brother3:bus2;dev1′ is a Brother DCP-195C USB scanner

Druckbild ist verschoben

Als Standard ist das „letter“-Format eingestellt, weswegen es sein kann, dass Teile des Ausdrucks abgeschnitten sind. Ich musste die Einstellung auf PaperType=A4 in

/opt/brother/Printers/dcp195c/inf/brdcp195crc

abändern.

22 Replies to “Brother Drucker DCP-195c mit Debian einrichten”

  1. Super Beschreibung! Ausprobiert habe ich es nicht, da der Brother DCP-195c unter Xubuntu wunderbar läuft. Das ging ja recht flott.

    Meinen alten Brother habe ich 4 Jahre genutzt und dann abgegeben. Die ganze Zeit mit den Ersatzpatronen von druckerzubehoer. Günstig und tun was sie tun sollen. Vielleicht hilft dir der Tipp ja kosten zu sparen, ich halte die Original Patronen für mich für überflüssig.

    Das einzige Problem bei dem Brother DCP-115c war, dass bei der Reinigung dieses Auffangbecken für die Tinte meldete, dass es voll sei. Das konnte man aber mit einer Kombination über das Tastenfeld beheben.

    Du hast dir einen wirklich zuverlässigen Drucker gekauft! Ich hatte Lexmark und co. gehabt, alle waren nach ein paar Monaten defekt.

    Jetzt weiß ich woran das liegt!

    Obsoleszenz

    Kleiner Filmtipp. Wirklich sehenswerter Film:

    Kaufen für die Müllhalde
    http://www.arte.tv/de/3714422,CmC=3714270.html

    Also, danke für den Beitrag! Habe mir die Anleitung gesichert, wird man, so lange wie der Drucker laufen wird wohl öfters gebrauchen können. 😉 Brother scheint ja nicht die Obsoleszenz(extra eingebaute Fehlerquellen…die zum defekt) in ihrer extremsten Form zu betreiben.

  2. Eine Sache noch:
    bei copy & paste von der Zeile für /lib/udev/rules.d/60-libsane.rules sind die Anführungszeichen nicht richtig – diese müssen durch richtige “ ersetzt werden, sonst ist der Zugriff nicht erlaubt.

  3. Super Artikel und funzionier komplett so auch unter ubuntu 12.04!

    Für die Leute, die noch nichtsogut mit der komandozeile umgehen können habe ich das mal alles in ein script zusammengefasst, es ist noch nicht vertig und ich hoffe auf euere Verbesserungsvorschläge.
    Da ich nicht besonders gut in Sachen script bin, kamich ganz am Ende mit dem copy nicht weiter.
    Ich habe bemerkt, das copy nicht ausgeführt wird, aber ich weiß nicht wie ich es anders lösen könnte.

  4. Hallo joscha,

    danke für deinen Kommentar. Bitte habe Verständnis dafür, dass ich dein gesamtes Skript hier nicht freigeschaltet habe. Wenn du es öffentlich machen möchtest, benutze bitte einen Pastebin-Dienst wie z.B paste.debian.net.

    Ich denke ein Skript ist für die Anleitung nicht notwendig. Man muss sich zwar auf der Kommandozeile bewegen, die einzelnen Befehle halten sich aber Grenzen.

  5. Hallo zusammen,
    ein kleiner Nachtrag. Habe den Brother DCP195C auf Debian Wheezy 64bit installiert.
    Nach der Installation wie oben beschrieben und der Drucker funkt nicht, könnte es daran liegen,
    das in der Datei
    /usr/lib64/cups/filter/
    nichts drinn steht bzw. wie bei mir, diese Datei garnicht angelegt wurde, Dann solttet ihr folgendes tun:

    mkdir /usr/lib64/cups
    mkdir /usr/lib64/cups/filter/

    dann nachschauen was in /usr/lib/cups/filter/ steht….
    zb. brlpdwrapperdcp195c

    und dann:

    cp /usr/lib/cups/filter/brlpdwrapperdcp195c /usr/lib64/cups/filter

    hier kann man dann den Drucker testen:

    http://localhost:631

  6. hi
    ich habe die cd verlegt und nun kann ich meinen drucker nicht installieren mein drucker heisst Brother dcp-195c

    und komme da auch nicht mehr weiter habe überall nach geschaut und nix gefunden
    könnt ihr dabei mal helfen were echt lieb von euch

    ich bedanke mich schon mal in vorraus

  7. Danke für die sehr hilfreiche Anleitung! Ich bin noch ganz am Anfang mit Ubuntu und komme leider nach dem Download der Dateien von der brothers Seite nicht weiter. Als Fehler tritt immer auf, dass er die Dateien nicht findet. Habt ihr einen Tipp für mich?

    1. Hallo,

      du musst mal schaun, in welchem Verzeichnis die Dateien von der Brother-Seite gespeichert werden. Bei mir landen die in meinem Homeverzeichnis in „Downloads“. Du musst in dieses Verzeichnis dann wechseln „cd ~/Downloads“ und die Befehle dort ausführen.

  8. Super Anleitung, danke damit hab ich immer hin schon mal die Druckerfunktion.

    Leider hab ich noch ein Problem mit dem Scannen. Du schreibst unter Wichtig ein paar Dateien hin die man kopieren soll. Leider kann ich die nicht auffinden da sich wohl die URL von Brother.com geändert hat.

    Könntest du das bitte aktualisieren oder die Datein anbieten?

    lg

    1. Hi,

      auf der brother-Seite findest du zwei Debian-Pakete, eines für den Drucker und das andere für den Scanner. Das sollte mittlerweile ausreichen, weiteres Kopieren von Dateien ist damit hinfällig geworden. Die Seite von Brother wurde komplett neu erstellt, aber wenn du nach deinem Modelltyp suchst, solltest du ans Ziel kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.