Ein Dankeschön

Im vergangenen Jahr habe ich 237 Artikel geschrieben. Ich habe viel Neues dazugelernt und einiges aufgefrischt. Dabei hat sich herausgestellt, dass alles, was ich im Zusammenhang mit Gnome3 und Debian geschrieben habe verhältnismäßig hohes Interesse erzeugt hat, obwohl tatsächlich nur zehn Artikel mit Gnome 3 getagt sind. Übertroffen wurde dies nur durch manche Beiträge zum Thema Ubuntu oder Lubuntu sowie die Artikel zum Spielen von Starcraft II und World of Warcraft mit Linux.
Soviel zur Arithmetik einer Suchmaschine.
Bei den anderen Themen habe ich festgestellt, dass sie zwar weniger populär sind, obwohl entsprechende Schlüsselworte in Google, das von 99% aller Besucher benutzt wird, ziemlich weit oben anzutreffen sind. Dennoch scheinen gerade diese Themen die wiederkehrenden Besucher dieses Blogs zu interessieren.
Ich denke, es ist ziemlich klar, was das bedeutet, aber wie auch immer man diese Erkenntnisse werten mag, für mich ändert sich dadurch nicht viel, da mir alle Themen Spaß gemacht haben. Meine innere Motivation für dieses Blog ist gleichzeitig auch dessen Motto „ganbatte kudasai – dranbleiben und bitte nicht aufgeben“, mein Trip um etwas mehr zu lernen und die ein oder andere Lösung und manchen Fehlschlag mit anderen zu teilen.
Deswegen möchte ich mich bei allen bedanken, die im letzten Jahr Kommentare hinterlassen und mir Mails geschrieben haben und sich positiv, konstruktiv und auch kritisch äußerten. Solange auch die weniger populären Posts auch nur für eine Seele nützlich waren, hat sich das Schreiben meiner Meinung nach auch schon gelohnt.
Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein glückliches und zufriedenes Jahr 2012!

4 Replies to “Ein Dankeschön”

  1. Hi,
    Ich wollte dir an dieser Stelle für deinen Blog danken, da er mich auch immer wieder motiviert mehr mit alter Hardware zu machen und mehr über Linux zu lernen. Des Weiteren ist es sehr erfrischend in unserer schnelllebigen Zeit Leute zu haben, die wissen, dass nicht unbedingt höher, schneller, weiter im Zentrum steht, sondern man auch mit einfachereren Mitten sehr viel erreichen kann. Und vielleicht überzeugt dein Blog ja auch ein paar Leute mit älteren Systemen weiter zu arbeiten, wenn es möglich sein sollte.
    In diesem Sinne vielen Dank für und sehr viel Erfolg mit deiner kleinen Gedanken- und Erfahrungssammlung.
    Grüße
    Marlon

  2. Vielen Danke! Waren wirklich tolle Artikel dabei, auch wenn ich deinen Blog erst seit kurzem verfolge.
    Die Debian Artikel waren auch super, wenngleich ich Debian erstmal nicht verwenden werde. Bleibe erstmal bei Xubuntu, das ist für den Anfang für mich das Beste.
    Gruß
    WsdV-Blog

  3. Auch von mir vielen Dank für den schönen Blog! Im Gegensatz zu vielen „Die-Beta-Version-von-populärer-Software-X-ist-heute-erschienen“-Blogs ist er wirklich interessant und bietet häufig einen echten Mehrwert!

  4. Bin zwar eher stiller Mitleser, dein Blog hat jedoch einen festen Platz in meinem RSS-Reader und es macht immer wieder Spaß deine Machungen zu verfolgen!
    Mit 237 Post jedenfalls ein enorm hoher Output für ein privat geführtes Blog!
    Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.